How to be together?

Vom 27. bis 29. August 2020 sind Künstler*innen und Kulturschaffende aus der ganzen Welt im Rahmen der digitalen Konferenz «How to Be Together? Conversations on International Exchange and Collaborations in the Performing Arts» der Frage nachgegangen, was die aktuelle Situation für die Akteur*innen des internationalen Kunstbetriebs bedeutet. Welche Ideen und Strategien wurden inzwischen ersonnen und erprobt – und welche könnten sich als erfolgreich erweisen? Die sieben Sessions der Konferenz wurden aufgezeichnet; auf dieser Seite finden Sie die entsprechenden Videos.

«How to Be Together?» ist eine gemeinsame Veranstaltung von Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer und Zürcher Theater Spektakel, kuratiert von Maria Rößler und Ana Letunić.

Details zur Konferenz und den einzelnen Programmpunkten finden Sie hier; die Biografien der Mitwirkenden sind hier aufgeführt (nur in englisch verfügbar).

Distance & Intimacy

Do., 27. August, 14:00-15:00 (GMT +2)

Im Gespräch: Samara Hersch (Theatermacherin, Melbourne) und Faye Driscoll (Choreografin, New York)

Moderation: Kyoko Iwaki (Wissenschaftlerin – Performing Arts, Tokyo)

Mit einer Begrüssung von Virve Sutinen (Tanz im August) und Matthias von Hartz (Zürcher Theater Spektakel)

Performance, Publics and the Pandemic

Do., 27. August, 15:30-17:00 (GMT +2)

Im Gespräch: Rucera Seethal (Künstlerische Leitung National Arts Festival, Makhanda), Kee Hong Low (Head of Theatre at West Kowloon Cultural District, Hong Kong) und Sepehr Sharifzadeh (Mitbegründer Re-connect Online Performance Festival, Tehran)

Moderation: Dagmar Walser (Kulturjournalistin, Basel)

Distance & Imagination

Fr., 28. August, 14:00-15:30 (GMT +2)

Im Gespräch: Lázaro Gabino Rodríguez (Lagartijas Tiradas al Sol, Mexico City), Isabelle Stoffel (Theatermnacherin, Zürich), Torsten Michaelsen (LIGNA, Hamburg), Maryam Bagheri Nesami (Tänzerin und Wissenschaftlerin, Auckland), Mamela Nyamza (Choreografin, Cape Town)

Moderation: Ogutu Muraya (Autor und Theatermacher, Nairobi)

Cultural Policy and Funding in Times of Multiple Crises

Fr., 28. August, 16:00-17:30 (GMT +2)

Im Gespräch: Arundhati Ghosh (Gechäftsführung India Foundation for the Arts Bengaluru), Heba Hage-Felder (Arab Fund for Art and Culture, Beirut), Dea Vidović (Leitung Kultura Nova Foundation, Zagreb)

Moderation: Marie Le Sourd (Generalsekretärin On the Move, Brussels)

Distance & Assembly

Sa., 29. August, 14:00-15:00 (GMT +2)

Moderation: Judith Knight (Produzentin, London)

Im Gespräch: Sibylle Peters (Performancekünstlerin und Wissenschaftlerin, Hamburg), Akira Takayama (Theatermacher, Saitama)

Choreographies of a Split Country

Sa., 29. August, 15:30-17:00 (GMT +2)

Im Gespräch: Alice Ripoll (Choreografin, Rio de Janeiro), Calixto Neto (Choreograf, Paris)

Moderation: Nayse Lopez (Journalistin und Leitung Panorama Festival, Rio of Janeiro)

Wrap-up Session: Reflektion und Zukunftsperspektiven

Sa., 29. August, 17:30-18:00 (GMT +2)

Wrap-up: Marta Keil (Kuratorin, Warschau)

Dank

Die Durchführung der Online-Konferenz wird unterstützt von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. In Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes.

Dieses digitale Angebot wird im Player von SPECTYOU gezeigt.