Zürichs 5. Jahreszeit

1/14 Festivalgelände Landiwiese mit Neon-Installation von Tim Etchells im Rahmen des Fokusprojekts Forced Entertainment 2018. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
2/14 Spielort Nord. (Foto: ZTS/Kira Barlach)
3/14 Hauptplatz auf dem Festivalgelände mit dem Spielort Pavillon. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
4/14 Fokusprojekt Terrain|Boris Charmatz 2019: Das Gerippe des Pavillons diente als Openair-Spielort. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
5/14 Spielort Zentral mit zwei Bühnen für Strassenkunst und einem Veranstaltungsraum im ersten Stock. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
6/14 Saffa-Insel mit Seebühne und Neon-Installation von Tim Etchells im Rahmen des Fokusprojekts Forced Entertainment 2018. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
7/14 Spielort Süd auf der Landiwiese. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
8/14 Frank Willems tanzt auf der Brücke zur Saffa-Insel im Rahmen von "20 danseurs pour le XXème siècle" / Fokusprojekt Terrin|Boris Charmatz. (Foto: ZTS/Kira Barlach)
9/14 Talking on Water: Vortragsreihe auf der Seebühne, hier mit Felwine Sarr und Rohit Jain. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
10/14 Lesung auf der Landiwiese, im Hintergrund die Saffa-Insel mit der Seebühne. (Foto: ZTS/Kira Barlach)
11/14 Aufblasbare Kapelle als Spielort für die Performance von Reverend Billy, 2018. (Foto: ZTS/Christian Altorfer).
12/14 Die Werft der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft dient während des Festivals als Spielort. (Foto: ZTS/Christian Altorfer)
13/14 Täglich um 21 Uhr: Der Stammtisch auf der Landiwiese.
14/14 Das Shuttle-Schiff ins Stadtzentrum. (Foto: ZTS/Kira Barlach).

Das Zürcher Theater Spektakel wurde 1980 als internationales Treffen freier Theater gegründet. Rasch hat es sich zu einem kulturellen Anlass mit internationaler Anziehungskraft entwickelt. Heute ist es eines der wichtigsten europäischen Festivals für zeitgenössische Formen der darstellenden Künste. Eine konsequente, künstlerisch hoch stehende Programmation, die einzigartige Atmosphäre und ein aufgeschlossenes, interessiertes Publikum in grosser Zahl sind die Basis der Erfolgsgeschich­te und machen das Theater Spektakel zu einem gefragten Auftrittsort von Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt.

Das Festival dauert 18 Tage und findet auf der Landiwiese statt. Das parkartige Gelände direkt am Zürichsee umfasst bis zu acht eigens errichtete Spielstätten unterschiedlicher Grösse. Darüber hinaus werden die Werfthalle sowie die Bühnen des Kulturzentrums Rote Fabrik bespielt. Aufführungen unter freiem Himmel, frei zugängliche Installationen und künstlerische Interventionen auf dem Gelände sowie die festivaleigenen Restaurants und Bars lassen die Landiwiese während des Festivals zu einem weit über Zürich hinaus reichenden Anziehungspunkt für Kulturinteressierte und Nachtschwärmer werden. Im Zusammenspiel mit dem Programmangebot machen sie das Zürcher Theater Spektakel zu einem lebendigen attraktiven Kulturfest, an dem sich die Open-Air-Saison noch einmal von ihrer schönsten Seite zeigt.

Mehr zur Geschichte des Festivals

Programm

Die Programmleitung des Festivals lädt jährlich rund 40 Gruppen oder Einzelkünstlerinnen und -künstler aus der ganzen Welt ein, deren Arbeiten durch inhaltliche Relevanz, formale Eigenständigkeit, innovativen Charakter und künstlerische Ambition überzeugen. Ein Teil des Budgets steht für festivaleigene Produktionen oder Koproduktionen zur Verfügung. Dabei werden Projekte bevorzugt, die in einem engeren Zusammenhang mit dem Festival stehen.

Programm-Archiv 1999-2018

Programme 1980-1998

Leitung

Das Festival wird von einem Dreierteam geleitet, bestehend aus:

  • Veit Kälin, Technische Leitung (seit 2015)
  • Delphine Lyner, Kaufmännische Leitung (seit 2013)
  • Matthias von Hartz, Künstlerische Leitung (seit November 2017)

Veranstalter und Partner

Das Zürcher Theater Spektakel ist eine Veranstaltung von Stadt Zürich Kultur und wird grosszügig unterstützt von den Hauptpartnern Zürcher Kantonalbank, Swiss Re und Kanton Zürich sowie dem Tages-Anzeiger als Medienpartner.

Weitere Partnerschaften und Unterstützungen des Festivals

Schlussberichte

Mitarbeitende

Die Mitarbeitenden der Bereiche

  • Festivalleitung & Programm
  • Organisation & Finanzen
  • Technik & Produktion
  • Medien & Kommunikation

finden Sie hier

Facts & Figures

Facts & Figures 2019