Ivy Monteiro

Las Templas

Schweiz

In ihrem Tanzstück «Las Templas» kombiniert Ivy Monteiro Tanz, Klang und Projektion für die Beschwörung eines utopischen Raums, der Ausdruck und Mitteilung ermöglicht – auch denjenigen, denen das sonst so oft verwehrt bleibt. Aufgewachsen in São Paulo, nutzt die in Zürich lebende Choreograf*in und Performer*in Gesten, Rituale und Klänge aus der Clubkultur und vereint diese mit queerer Spiritualität, Einflüssen der brasilianischen Tropicália-Bewegung und afrofuturistischer Ästhetik. So setzt sie in «Las Templas» auf multiple Zeitgenossenschaften: eine popkulturelle Gegenwart, imaginierte Vergangenheiten und eine erhoffte Zukunft. (zts)

Mehr lesen

 

 

In ihrem Tanzstück «Las Templas» kombiniert Ivy Monteiro Tanz, Klang und Projektion für die Beschwörung eines utopischen Raums, der Ausdruck und Mitteilung ermöglicht – auch denjenigen, denen das sonst so oft verwehrt bleibt.

Monteiro widmet sich in ihrer künstlerischen Praxis dem stetigen Neuerfinden und Imaginieren von Geschlecht und Geschlechtern. Aufgewachsen in São Paulo, nutzt die in Zürich lebende Choreograf *in und Performer*in Gesten, Rituale und Klänge aus der Clubkultur und vereint diese mit queerer Spiritualität, Einflüssen der brasilianischen Tropicália-Bewegung und afrofuturistischer Ästhetik. So trägt Monteiro etwa auch den Namen «Tropikahl Poderosa» – ein Alter Ego, unter dem sie Events für Transmenschen und nonbinäre Menschen organisiert. Seit 2017 ist sie zudem in der globalen Vogue- und Ballroom-Szene unterwegs und veranstaltet Workshops und Events rund um diese Kultur.

«Las Templas», eine Produktion, die das Theater Spektakel in Zusammenarbeit mit dem Tanzhaus Zürich präsentiert, ist Monteiros jüngstes Werk. Darin setzt sie auf multiple Zeitgenossenschaften: eine popkulturelle Gegenwart, imaginierte Vergangenheiten und eine erhoffte Zukunft. (zts)

 

 

Künstlerische Leitung und Besetzung

Konzept & Regie Ivy Monteiro
Choreografie Ivy Monteiro, Mandhla Ndubiwa
Performance Ivy Monteiro, Ikenna Nwaogu, Denise Palmieri, Tracy September
Musik & Sounddesign Ivy Monteiro, Tracy September
Bühnenbild & Kostüm Karolin Bragger
Projektion Danielle Brathwaite-Shirley
Lichtdesign Demian Jakob
Fotografie Fabienne Bieri
Mentorat Tanz Mamu Tshi aka Mbulu
Grafik Lydia Perrot, Ivy Monteiro
Produktion TrailerOzelot Studios
Oeil extérieur Keith Zenga King
Dramaturgische Begleitung Tanzhaus Zürich Simon Froehling
Administration & technischer Support Stefan Schmidlin
FotoFabienne Bieri


Produktion

Produktion Julia Schicker, Verein Tropikahlismus
 (Ivy Monteiro & Stefan Schmidlin)
Koproduktion Tanzhaus Zürich
Partnerinnen Dampfzentrale Bern, ROXY Birsfelden
Förderung Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Fonds Respect, Migros-Kulturprozent, Société Suisse des Auteurs SSA, Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Kweer Ball


Tanzhaus Zürich

Lageplan

Tanz, Afrofuturistisch, gender-bended & queer

Dauer

1:15 Std.

Sprache

Englisch

Zugänglichkeit

Zugänglich mit Rollstuhl

Kooperation

Eine Veranstaltung des Tanzhaus Zürichs, die im Rahmen des Zürcher Theater Spektakels präsentiert wird

Mehr dazu

Vorstellungen

Vorstellungen ab heute
  • Fr 20.08. 20:00 35.–/25.–/15.– (freie Wahl) / Vorverkauf via Tanzhaus Zürich 
  • Sa 21.08. 20:00 35.–/25.–/15.– (freie Wahl) / Vorverkauf via Tanzhaus Zürich 
  • So 22.08. 18:00 35.–/25.–/15.– (freie Wahl) / Vorverkauf via Tanzhaus Zürich 

Spielplan