Martin Zimmermann

Danse Macabre

Schweiz

Für Kinder und Familien

Martin Zimmermanns «Danse Macabre» dreht sich um eine fragile Schicksalsgemeinschaft: Drei aus allen gesellschaftlichen Normen herausgefallene Figuren (Tarek Halaby, Dimitri Jourde und Methinee Wongtrakoon) leben in einer Mülldeponie. Was die skurrile Familie zusammenschweisst, ist der Kampf ums Überleben. Und wie immer, wenn es um die Existenz geht, ist der Tod nicht weit. Ein schelmischer Mr. Skeleton, verkörpert von Zimmermann, zieht in diesem «Totentanz» die Fäden und sorgt für Überraschung, Aberwitz und Tragikomik. Colin Vallon komponiert dazu die Musik. (zts)

Mehr lesen

 

 

Widrige Umstände führen Menschen zu Schicksalsgemeinschaften zusammen. Martin Zimmermanns «Danse Macabre» dreht sich um eine solche Gruppenkonstellation: In einer gottverlassenen Mülldeponie leben drei aus allen gesellschaftlichen Normen herausgefallene Figuren. Was die skurrile Familie zusammenschweisst, ist der nackte Kampf ums Überleben. Und wie immer, wenn es um die Existenz geht, ist der Tod nicht weit. Ein schelmischer Mr. Skeleton, verkörpert von Martin Zimmermann, zieht in diesem makabren Spiel die Fäden, sorgt für Überraschung, Aberwitz und Tragikomik.

Zimmermann ist nicht zuletzt deswegen ein äusserst erfolgreicher Bühnenkünstler und Choreograf, weil er es versteht, jene Darsteller*innen für seine Stücke zu gewinnen, mit denen er seine Visionen umsetzen kann. So die drei aussergewöhnlichen Zirkus-Theater-Tanz-Talente Tarek Halaby, Dimitri Jourde und Methinee Wongtrakoon. Sie gehören zu den Lieblingsperformer*innen Zimmermanns und verkörpern in «Danse Macabre» die drei Wesen auf der Müllkippe. Und wie meist beim Gesamtkunstwerker Zimmermann ergänzt Musik das Spiel auf der Bühne: Der Musiker Colin Vallon komponiert den Soundtrack zum Totentanz. (zts)

 

 

Künstlerische Leitung und Besetzung

Konzept, Regie, ChoreografieMartin Zimmermann
Kreiert mit und interpretiert vonTarek Halaby, Dimitri Jourde, Methinee Wongtrakoon, Martin Zimmermann
Kreation MusikColin Vallon
DramaturgieSabine Geistlich
BühnenbildSimeon Meier, Martin Zimmermann
Künstlerische MitarbeitRomain Guion
Technische Konzeption BühnenbildIngo Groher
Bühnenbild Baumaisondelaculture de Bourges (Nicolas Bénard, Lucas Bussy, Jules Chavigny, Jean-Christophe David, Luc Renard, João De Sousa, Eric Vincent), Andy Hohl
KostümeSusanne Boner, Martin Zimmermann
LichtdesignSarah Büchel
SounddesignAndy Neresheimer
Motorisation BühnenbildThierry Kaltenrieder
KostümbearbeitungSusanne Boner
TheatermalerinMichèle Rebetez-Martin
Kreation Bühnenmeister & MaschinerieRoger Studer
LichtSarah Büchel, Jan Olieslagers
TonAndy Neresheimer, Frank Bourgoin
Bühnenmeister  Roger Studer
FotografieNelly Rodriguez, Basil Stücheli
GrafikMarietta Eugster Studio
Administration, VertriebAlain Vuignier
Internationale ProduzentinClaire Béjanin
KommunikationManuela Schlumpf
Technisches BüroSarah Büchel
BuchhaltungConny Heeb
FotoBasil Stücheli


Produktion

ProduktionMZ Atelier
KoproduktionKaserne Basel, Kurtheater Baden, Le Volcan, scène nationale du Havre, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, L’Odyssée — Périgueux, maisondelaculture de Bourges / scène nationale, Opéra Dijon, Theater- und Musikgesellschaft Zug, Théâtre de Carouge, Veranstalterfonds von Reso–Tanznetzwerk Schweiz (unterstützt durch Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia), Zürcher Theater Spektakel
UnterstützungBvC Stiftung, Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, Stiftung Corymbo, Ernst Göhner Stiftung, Elisabeth Weber Stiftung. Martin Zimmermann wird durch die kooperative Fördervereinbarung der Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich und die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia unterstützt. Er ist Associated Artist am maisondelaculture de Bourges / Scène Nationale und am Tanzhaus Zürich.
DankLeonie-Sophie Kündig, Daniel Kündig, Schauspielhaus Zürich. Endproben im Kurtheater Baden



Werft

Lageplan

Zirkus / Theater / Tanz

Premiere, Koproduktion

Dauer

1:15 Std.

Alter

ab 12 Jahren

Zugänglichkeit

Zugänglich mit Rollstuhl Mit Audodeskription Mit induktiver Höranlage

Ton induktiv verstärkt, So 22. und Mo 23.8. zudem mit Live-Audiodeskription

Schutzkonzept

Für diese Veranstaltung ist ein Covid-Zertifikat erforderlich. Bitte halten Sie beim Einlass Ihr Covid-Zertifikat und einen Ausweis bereit (Identitätskarte oder Reisepass). Für diese Veranstaltung gilt keine Maskenpflicht. Weitere Informationen zu Ihrem Besuch am Theater Spektakel 2021 finden Sie hier

Dank

Die Aufführungen am Zürcher Theater Spektakel werden unterstützt durch Reso – Tanznetzwerk Schweiz

Mehr dazu

Vorstellungen

Vorstellungen ab heute
  • Do 19.08. 19:00 - 20:15 CHF 45.–/25.–/25.– 
  • Fr 20.08. 19:00 - 20:15 CHF 45.–/25.–/25.– 
  • Sa 21.08. 19:00 - 20:15 CHF 45.–/25.–/25.– 
  • So 22.08. 19:00 - 20:15 CHF 45.–/25.–/25.– 
  • Mo 23.08. 19:00 - 20:15 CHF 45.–/25.–/25.– 

Spielplan