Fundus Theater | Theatre of Research

Auf Zucker

Deutschland

Für Kinder und Familien

Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch? Woher kommt der Zucker? Gemeinsam mit dem Publikum gehen vier Performer*innen auf spielerische Art Fragen wie diesen nach und machen dabei unerwartete Entdeckungen. «Forschungstheater» oder «szenisches Labor» nennt das Hamburger Fundus Theater das Ganze – klingt ziemlich ernst. Doch die Truppe zeigt mit «Auf Zucker» einmal mehr, wie mühelos sich Kunst und Wissenschaft auf der Bühne zu einer begeisternden Performance verbinden können. Das Theatre of Research lädt Kinder und Erwachsene zu einem «Selbstversuch in sieben Süssigkeiten» ein. Gummibärchen, Marshmallows, Lakritz usw. kommen zum Einsatz, um die Wirkung von Zucker am eigenen Leib zu erfahren. (kdi)

Mehr lesen

 

 

Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Gemeinsam mit dem Publikum gehen vier Performer*innen auf spielerische Art Fragen wie diesen nach und landen schliesslich bei ernsten Themen wie Kolonialismus und Sklaverei. Die Geschichte des Zuckers ist nämlich nicht süss, sondern bitter. Was den Spass am Forschungstheatererlebnis keineswegs schmälert, aber die Zu- ckerwatte mit einer Prise Nachdenklichkeit würzt.

«Forschungstheater» oder «szenisches Labor» nennt das famose Hamburger Fundus Theater das Ganze – das klingt ziemlich ernst. Doch mit ihrer Produktion «Auf Zucker» zeigt die Gruppe erneut, wie mühelos sich Kunst und Wissenschaft auf der Bühne zu einer begeisternden Performance verbinden können. Am Theater Spektakel 2020 hat das selbstbenannte Theatre of Research ein fantastisches Zukunftslabor eingerichtet. Nun lädt es Kinder und Erwachsene zu einem «Selbstversuch in sieben Süssigkeiten» ein.

Damit die anstehenden Experimente gelingen, wird das Publikum dringend gebeten, vor der Vorstellung nichts Süsses zu essen. Gleich beim Einlass in die Spielstätte wird dann aber eine erste Ration des Stoffs, aus dem süsse Träume gemacht werden, verteilt – ein hübsches grünes Steviazuckerblättchen. Später kommen Gummibärchen, Marshmallows, Lakritz usw. zum Einsatz, damit die Zuschauer*innen die Wirkung von Zucker am eigenen Leib erfahren. (kdi)

 

 

Künstlerische Leitung und Besetzung

Entwicklung, Bühnenbild, VideoHanno Krieg
Konzept, RegieSibylle Peters
PerformanceBakary Trawally, Moritz Frischkorn, Alexander Nham, Sibylle Peters
ChoreografieMoritz Frischkorn
MusikBakary Trawally, Tanja Gwiasda
LichtFrank Helmrich
Mitforschende KinderJim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann
FotoHanno Krieg

Produktion

ZusammenarbeitAfrican Terminal Hamburg
KoproduktionZürcher Theater Spektakel
UnterstützungBundeszentrale für politische Bildung, Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Saal

Lageplan

Kinderstück, Süsse und schlaue Forschung

Koproduktion

Dauer

1:10 Std.

Sprache

Deutsch

Alter

ab 4 Jahren

Zugänglichkeit

Zugänglich mit Rollstuhl

Schutzkonzept

Für diese Veranstaltung gilt Maskenpflicht. Es ist kein Covid-Zertifikat erforderlich. Weitere Informationen zu Ihrem Besuch am Theater Spektakel 2021 finden Sie hier

Dank

Die Aufführungen am Zürcher Theater Spektakel werden unterstützt durch die Clariant Foundation

Mehr dazu

Vorstellungen

Vorstellungen ab heute
  • Mi 01.09. 17:00 - 18:10 CHF 25.–/15.–/15.– 
  • Do 02.09. 17:00 - 18:10 CHF 25.–/15.–/15.– 
  • Fr 03.09. 17:00 - 18:10 CHF 25.–/15.–/15.– 
  • So 05.09. 15:00 - 16:10 CHF 25.–/15.–/15.– 

Spielplan