Noga Erez

Off the Radar

Israel

Spannung liegt in der Luft, wenn die Sängerin Noga Erez auftritt. Für ihren Dance-Electro-Pop verwendet sie harte, aggressive elektronische Sounds und in ihren Texten über Terror, sexuelle Gewalt, enttäuschte Loyalitäten nimmt sie kein Blatt vor den Mund. In Israel, ihrer Heimat, wird sie dafür von Konservativen angefeindet, aber auch ebenso heftig als Stimme einer jungen, lebensfro- hen Generation gefeiert, die genug von Terrorangst und Krieg hat. Das kontroverse Lebensgefühl dieser Generation, das ständig zwischen Party und Bedrohung oszilliert, ist der Grundton ihrer Songs. «Dance while you shoot» heisst ein Titel. Die schweren Bässe, ihr rauer, hypnotisierender Sprechgesang und die Anlehnungen an Rock, Hip-Hop und R&B ergeben einen kompromisslosen, dynamischen Sound – Tanzmusik trotz allem, sozusagen. Hoffnungslosigkeit, Verletzlichkeit, Frust und Angst seien für sie leichter zu ertragen, wenn sie tanze und sich in Musik versenke, sagt Erez. Dass diese kreative Alltagsflucht den Nerv der Zeit trifft, zeigen die begeisterten Reaktionen bei ihren Live-Auftritten auch ausserhalb Israels. (ron)

Künstlerische Leitung und Besetzung

MitNoga Erez (Vocals), Ori Rousso (Sampler, Synthesizer), Ran Jacobovitz (Electronic Drums, Perkussion)

Saal

Lageplan

KONZERT

Electro, Alternative, HipHop

Ein inklusiver Anlass

Zugänglich mit Rollstuhl

Hinweis

nur Stehplätze

Links

Vorstellungen

Vorstellungen ab heute
  • Mo 27.08. 21:00 CHF 29.–/19.– 

Spielplan